Hier findet Dein Yogaurlaub statt

Tavronitis, Kolimbari, Spilia 

Dein Yoga- und Entspannnungsurlaub findet im fruchtbaren und grünen Nordwesten der Insel Kreta statt. Ca. 25 km westlich von Chania befinden sich die Küstenorte Tavronitis, Kolimbari oder Spilia. In dieser Region Kretas findest Du auch schöne, preisgünstige Hotels, Pensionen oder Apartments. Die Yogastunden können wahlweise im Hotel oder am Strand stattinden. Gerne hole ich euch kostenfrei an eurer Unterkunft ab.

Bei Deiner ersten Anfrage sende ich Dir gerne ein Unterkunftsliste für die Gegend Tavronitis, Kolimbari und Spilia.

Solltest Du mit einer kleineren Gruppe anreisen wollen siehe bitte die Infos unter Yogaurlaub auf Kreta für Gruppen.

Spilia

liegt südlich von Kolimbari, 3km Richtung Berge. Hier braucht es einen Mietwagen oder Leihfahrrad, um nach Kolimbari an den Strand zu gelangen.

Spilia ist ein kleines Dorf, im Grünen gelegen und mit eigenem Flair- allerdings ohne Busanbindung. Zum Meer sind es ca. 3 km. Sehr gut geeignet für Erholungsuchende und für ausgedehnte Spaziergänge mit viel Ruhe und tollen Ausblicken.

Hier gedeihen neben Oliven in großer Fülle Orangen, Mandarinen, Zitronen und Avocados.

Blick von Spilia auf Kolimbari
Höhle von Johannes dem Eremiten, Spilia Kreta
Blick auf die Berge in Spilia in Kreta
Zentrum Spilia, Yogaurlaub Kreta

Kolimbari

wunderschön am Fuße der Halbinsel Rodopou gelegen, bietet als ehemaliges Fischerdorf einen idyllischen kleinen Hafen, viele Läden, Cafes, 2 Supermärkte, Strandpromenade mit guten Lokalen, einen langen Stein-Kieselstrand, das berühmte Kloster Moni Gonia, die Orthodoxe Akademie und viele schöne Ausflugsziele in der näheren Umgebung. U.a. zu Schluchten, urigen Dörfern und zu einem der weltweit ältesten Ölbäume in Vouves.

Yoga Bäume Kolimbari
Uferpromenade Kolimbari Kreta
Kloster Moni Gonia, Kolimbari, Kreta, Griechenland
Hof Kloster Moni Gonia, Kolimbari, Kreta, Griechenland
Cafe an der Uferpromenade Kolimbari
Kolimbari Abendstimmung
Sonnenaufgang bei Kolimbari, Kreta, Griechenland

Tavronitis

ist ein lebhafter Küstenort mit guter Infrastruktur. Hier gibt es wie in Kolimbari Bushaltestellen für Busse bis Chania. Gute 3 km entfernt liegt in Maleme der Deutsche Soldatenfriedhof, der als Sehenswürdigkeit gilt. Wer Wert auf Sandstrand legt, wird in Maleme ebenfalls fündig.

Schneeberge Tavronitis Strand, Kreta, Griechenland

Lohnende Ausflugsziele in der Umgebung

 

Die Lagune Balos

Dieser Tagesausflug bietet herrliche Fotomotive, Sandstrand zum Sonnetanken, zum Umherwandern und Baden in der seichten Lagune.

Von Kolimbari geht es per Bus oder Auto nur 15 km bis Kissamos, dann 3 weitere km bis zum großen Hafen. Dort lässt sich die ca. 1-stündige Bootsfahrt buchen, die um die Spitze der Halbinsel Gramvousa herumführt bis nach Balos. Das erste Boot startet morgens schon vor 10 Uhr und kehrt gegen 18 Uhr zurück in den Hafen von Kissamos.

Alternative ohne Bootstour: Mit dem Auto am Hafen vorbei noch wenige Km bis Kaliviani fahren. Nach dem netten kleinen Ort beginnt dort die 8 km lange grandiose Piste. Vom hochgelegenen Parkplatz geht es in 30-40 Minuten ganz bequem über Wege und Treppen hinab zur türkisblauen Lagune.

Über der Lagune Balos Kreta
Weg zur Lagune Balos
Aubslick Balos
Lagune Balos Kreta Griechenland
Blick zum Meer von Balos

Falassarna Strand

Der Ort Falassarna bietet einen traumhaften km-langen Sandstrand, inzwischen weitgehend mit Liegen und Sonnenschirmen bestückt.

Von Kolimbari knapp 30 km und ca. 35 Minuten Fahrzeit entfernt. Falassarna ist auch mit dem Bus erreichbar, allerdings ziemlich umständlich.

Außer Sonnen, Baden, Schwimmen, Strandwandern lohnt sich auch der Weg zu den archäologischen Ausgrabungen im Norden. Einige gute Speiselokale bieten am Abend den direkten Blick auf den berühmten und meist spektakulären Sonnenuntergang.

Sonnenuntergang am Sandstrand von Falassarna
Boot Falassarna Kreta, Griechenland
Ruhe am Strand von Falassarna Kreta
Restaurant mit Blick auf Sonnenuntergang Falassarna Kreta
Beachbar Falassarna
Blick auf Falassarna
Restaurant Vassilis mit viel Kunst und guter Küche Falassarna

Lagune Elafonissi im Südwesten Kretas

Dieses Naturschutzgebiet mit rosarotem Korallensand gilt als das Südseeparadies Kretas.

Von Kolimbari 50 km entfernt, dauert etwas mehr als eine Stunde über Topolia. Auch eine atemberaubende Fahrt entlang der Westküste über Platanos, Sfinari ist möglich. Von Kolimbari dann 70 km Entfernung, ca. 1 Stunde 45 Minuten Fahrzeit.

Am Weg liegt ein berühmtes Kloster und bei Topolia eine sehenswerte Höhlenkirche.

Elafonisi mit rosarotem Korallensand
Elafonissi Kreta Naturschutzgebiet
Auf dem Gipfel Elafonissi

Schluchtwanderungen – von leicht bis anspruchsvoll

Von Kolimbari etwas weiter entfernt (45 km) ist die weltbekannte 18 km lange Samariaschlucht. Diese Wanderung am besten als organisierte Tour unternehmen, da man sonst zurückgehen muss, um wieder zu seinem Auto auf der Omalosebene zu gelangen. Nur für Geübte ratsam!

Deliana Schlucht

Die Deliana Schlucht ist von Kolimbari in nur 15 km Entfernung mit dem Auto schnell erreicht. Sie gilt als die bequemste Schlucht, ist landschaftlich reizvoll, noch nicht so viel begangen und lädt ein, die faszinierenden Gänsegeier und ihre Nester in den hohen Felsen zu beobachten. Auch Pflanzenliebhaber kommen auf ihre Kosten. Auf dem Rückweg kann man sich in Deliana in einem der netten Restaurants stärken.

Weitere Schluchtwanderungen in der Nähe von Kolimbari bieten die Sirikari Schlucht von Polirrinia aus (hin und zurück) und die Topolia Schlucht.

Ältester Olivenbaum Kretas

Dieser knorrige Überlebenskünstler steht in Ano Vouves, nur 8,5 km von Kolimbari Richtung Südosten. Dort wurde in den letzten Jahren eine schöne Anlage mit einem sehenswerten Museum (alte Handwerkskunst etc.) geschaffen und das Kafenion lädt immer noch zu einer Erfrischung auf der schattigen Terrasse ein.

Charmante Stadt Chania

Chania ist von Kolimbari aus auf der Schnellstraße in 25 km Entfernung bequem zu erreichen.

Eine Stadt mit Flair, die einen Besuch wert ist: Romantische Gassen, eine sternförmige, von Waren überquellende Markthalle, der alte Hafen mit Leuchtturm, Arsenalen und viel Gastronomie, unzählige kleine Geschäfte, Reste der venezianischen und türkischen Architektur, Museen und viele freundliche Menschen.